AGCW-DL VHF/UHF-Contest September 2009

Auswertung von Manfred Busch, DK7ZH, AGCW-DL #1537


Ergebnisse der Klasse A, VHF:

Platz Rufzeichen Punkte QSOs QTH DXCC WW-Loc ODX
1 DJ9IE/P 7380 37 JO31XM 5 21 652
2 DK1WV/P 6974 32 JN39UR 4 19 830
3 DL1AWM 5741 22 JO51CH 4 18 808
4 DK9OY 5679 23 JO52CK 3 14 601
5 DF7IS 4931 26 JN49CB 3 14 513
6 DK5CS 4367 22 JO31GL 3 12 492
7 DF9QT 4213 23 JO30OR 3 13 443
8 DL4FDI 3038 18 JO40EB 3 12 339
9 DM2NL 472 4 JO61UB 2 3 148
10 DL2GAN/P 354 3 JN68JU 2 2 127

Ergebnisse der Klasse B, VHF:

Platz Rufzeichen Punkte QSOs QTH DXCC WW-Loc ODX
1 DR2X 16457 69 JO40QL 7 34 935
2 DF8AE/P 12982 49 JO42DC 5 25 856
3 DJ0SP 12382 45 JO32JA 4 27 753
4 DL4YR 11008 38 JO31KS 4 24 756
5 DL6IAK 10388 41 JN49GB 3 22 551
6 DL9CW 10139 43 JO61DE 3 22 535
7 DL6WT 8693 41 JN39VV 3 21 598
8 DL2DRG 7522 29 JO70IT 3 18 1124
9 DJ4EJ 7151 22 JN48GC 4 15 658
10 DL3IAS 5453 31 JN49EJ 4 17 479
11 DF1RL/P 5316 15 JO44NA 2 12 566
12 DL4LE 4880 16 JO54AB 3 12 500
13 DF2UD 4295 24 JN49FH 4 14 425
14 DM3PKK 3982 20 JO50CB 3 13 352
15 DL6EK 3437 20 JN49CP 3 13 354
16 DL2MEP/P 3378 18 JO40GB 3 13 327
17 DM1PIO 3297 13 JO72BM 2 10 548
18 DJ4WT 3064 17 JN49EL 3 13 540
19 DK4EF 2487 13 JN49KV 3 11 304
20 DJ5QE 2120 14 JO31NN 3 9 457
21 OK1HX 1977 9 JO70ND 2 8 513
22 DK5EQ 1828 11 JO31QG 4 6 610
23 DK4KW 1057 9 JO60EM 2 6 228
24 DL2ANM 743 4 JO61FA 2 4 379
25 DL1JBE 645 7 JO60LX 2 6 124
26 DO4TC 582 8 JO30LU 1 4 176

Ergebnisse der Klasse C, VHF:

Platz Rufzeichen Punkte QSOs QTH DXCC WW-Loc ODX
1 DL2YDS 25301 76 JO32PC 9 36 860
2 OK1IAS/P 25161 66 JN69GX 6 35 1164
3 OK1OUE 22942 66 JN69NX 8 35 1206
4 DL2ARD/P 21858 73 JO60AR 7 32 1118
5 DL2OM 17535 72 JO30SN 6 33 623
6 DF4OR/P 13077 55 JO40BP 7 27 844
7 DL2ZA 12114 45 JN59VL 5 22 537
8 HB9CLN 11881 30 JN47CE 3 18 762
9 PA5WT 11791 32 JO22HG 3 18 662
10 DL1OJ 11677 42 JO42QI 5 24 758
11 DK0IZ 11274 29 JO43SX 6 22 977
12 DM2RN 9409 38 JO51UM 3 19 545
13 HB9CQL 8023 26 JN37UM 4 13 575
14 DF7GG 6276 19 JO63UU 2 13 598
15 DJ2QV 5199 13 JN58UA 2 8 567
16 DL7YS 4073 18 JO62NM 2 13 505
17 DJ2IA 2238 11 JO61WN 2 9 457
18 DL7JOM 2214 13 JO62TF 2 10 433
19 DL7VAF 1293 6 JO62TP 2 6 306

Ergebnisse der Klasse A, UHF:

Platz Rufzeichen Punkte QSOs QTH DXCC WW-Loc ODX
1 DK5CS 1564 12 JO31GL 1 5 433
2 DL6EK 1029 7 JN49CP 1 6 313
3 DL1AWM 405 2 JO51CH 1 2 220
4 DL4FDI 349 6 JO40EB 1 4 135
5 DL2MEP/P 269 4 JO40GB 1 4 134
6 DF7IS 208 2 JN49CB 1 2 174
7 DJ4WT 191 2 JN49EL 1 2 134

Ergebnisse der Klasse B, UHF:

Platz Rufzeichen Punkte QSOs QTH DXCC WW-Loc ODX
1 DJ2QV 6341 15 JN58UA 1 10 624
2 DL8YE 3825 18 JO31MH 2 11 586
3 DJ5CL 2752 7 JN58WH 1 6 597
4 DJ4EJ 737 2 JN48GC 1 2 454
5 DO4TC 700 8 JO30LU 1 4 377
6 DF1RL/P 312 2 JO44NA 1 2 246
7 DJ5QE 251 4 JO31NN 1 3 230
8 DK4KW 88 1 JO60EM 1 1 88

Ergebnisse der Klasse C, UHF:

Platz Rufzeichen Punkte QSOs QTH DXCC WW-Loc ODX
1 DL2YDS 8616 28 JO32PC 5 18 766
2 DL2ZA 6083 19 JN59VL 2 11 523
3 DL2OM 6009 25 JO30SN 4 16 623
4 DJ6BS 5988 18 JO43JH 3 11 624
5 DL8QS 3865 13 JO43KH 2 9 622
6 DL7YS 505 1 JO62NM 1 1 505

VHF-Logs: 55
UHF-Logs: 21


Kommentare

Ich hoffe im Einverständnis der Einreicher hier ein paar Textpassagen wieder zu geben:

DJ4EJ: Auf 2m nur die letzten 40 Minuten mitgemacht. Dafür seit langem mal wieder auf 70cm und das ging ufb !

DJ6BS: Hat sehr viel Spass gemacht, allerdings sehr schwache Signale.

DJ9IE/P: Erfreulicherweise mehr Beteiligung als im letzten Contest! Nur eine weitere Klasse A-Station gehört. Hoffentlich macht das für diese sportlich attraktive Klasse keine Schule!!

DK0IZ: Moin moin, hier wieder das Log von unserer Klubstation, an der Taste DL1AIW. Schöne Bedingungen auf 2 m, aber leider wenig Betrieb hier im Norden. 73, Alexander.

DK1WV/P: Ich war mehr als erstaunt, als mich G4HGI mit QRB 830 anrief. Mein weitestes QSO bisher und das in Klasse A! Rig: FT-817 mit 5W und 4el nach DK7ZB

DK5CS: Dieses Mal mit neuer Antenne teilgenommen und sehr viel Spaß gehabt. CW auf UKW ist einfach klasse und der AGCW-UKW Contest hat für einen "Gelegenheitscontestfunker" genau die richtige Länge! Praktisch wäre wenn man den Beginn etwas vorziehen könnte damit man beim Portabelbetrieb nicht im Dunkeln abbauen muss :). Das erste mal auf 70cm mit dabei gewesen und sehr viel Spaß gehabt obwohl dort viel weniger Teilnehmer als auf 2m waren.

DK5EQ: Ich habe übrigens schon mal 1996 teilgenommen und mit fast der gleichen Punktzahl den dritten Platz gemacht, das ist heute wohl nicht mehr drin, hihi. Zur Teilnahme: Ich merkte erst 1,5 h Stunden zu spät, dass der Contest lief. Dann Laptop aufgebaut, ans CW Interface angeschlossen, ein Test gemacht. Huch, keine Tastung! Fehlersuche, abgerissenen Draht gefunden, immer noch keine Tastung! Software neu gestartet, andere Konfiguration gewählt und siehe da, Tastung funktioniert. Inzwischen waren die bereits umprogrammierten Makrotasten natürlich wieder verloren, also nochmal. Kurz vor Schluss des Contests noch CQ gerufen von von G7RAU angerufen worden. Prima! Es war somit eine kurzweilige Contestzeit.

DK9OY: Bedingungen waren ganz ok im Contest. Habe vor ca 3 Wochen die Antennenlage restauriert und benutze jetzt eine 9m40 lange 17B2 von Cushcraft und für /A im Contest mein altes IC202S.

DL2DRG: Dieses Mal habe ich eine Quadlong nach DK7ZB benutzt und war sehr überrascht was man mit so einer einfachen Antenne erreichen kann. Ein Test lohnt sich immer. Anbei noch ein Foto.

DL2GAN/P: Portabel vom Bayerischen Wald, von einer Anhöhe aus. Wx: sonnig und warm. Am Contest-Tag war ich, weil das wx so gut war, beim Wandern im Bayerischen Wald. Hatte natürlich den Contest nicht vergessen. Aber ich konnte ja keine große Station mitnehmen, im Rucksack. Also entschloss ich mich für die absolute Minimal-Lösung: das wohl einzige Hand-Funkgerät, das auf 144MHz SSB kann (in der Original-Version: kein CW!), samt 'Hochleistungs'-Antenne (Lamda / 4 Stab). Power out: max. 2W in FM, 1,5W in SSB mit den eingebauten 6 NiMH-Akkus (7,2V). Um nun in CW qrv zu werden, hatte ich bereits vor Jahren einen handheld 1kHz-NF-Sinus-Tongenerator gebaut, mit Miniatur-Handtaste. Der NF-Ton wird in den SSB-Mikrofoneingang gegeben und erzeugt so (oberwellenarm) ca. 1,5W HF auf 144MHz (A2J; klingt wie A1). Mit dieser Mini-Ausrüstung war ich dann von einer Anhöhe aus qrv. Es gelangen mir nur 3 qsos, aber es war mehr der Spaß an der Freude als die Idee, einen Blumentopf zu gewinnen. Anbei noch das Log und ein Bild von meiner 'ultraportablen' 144MHz-CW-Station. Weniger Funk geht nicht mehr!

DL2MEP/P: 107 m ueber NN, Ant 13 m ueber Grund

DL2OM: Das Hoch "Sabine" sorgte für schönes Wetter, aber keineswegs für Überreichweiten. Der Hepburn Tropo-Index verhieß angehobene Ausbreitungsbedingungen im westlichen Europa - davon konnte nicht die Rede sein. Ein Indiz dafür waren auch die lediglich zwei Clustermeldungen im Verlaufe des Wettbewerbs. Nur ein abziehendes Hochdruckgebiet sorgt auf seiner Rückseite für Weitverbindungen. Dennoch, eine über drei Stunden anhaltende Bandbelebung unter Beteiligung von etlichen Funkkollegen im benachbarten Ausland rundete den Kontest als insgesamt gelungen ab.

DL3IAS: Für einen September Kontest gab es viel Betrieb. Über 30 QSOs was sonst nur im Januar drin ist. Die Bedingungen waren generell angehoben. Da ich mich ,mal wieder, mehrere hundert Meter unter dem Duct befand war davon aber fast nichts zu merken. Da hilft auch eine rundrum freie Sicht in der Oberheinischen Tiefebe nicht weiter. Die maximal zu überbrückenden Entfernungen waren mit unter 500 km eher bescheiden. Lediglich am Schluss konnte Richard G4HGI aus IO83 (913 km) leise gehört werden. Aber für meine 20 Watt wars dann doch zu wenig.

DL7JOM: K3, XV144, 7 Element Yagi, 200 W PA konnte leider nur 1 1/2 h teilnehmen. 73 de Olaf, DL7JOM

DL7VAF: lch habe keinen Grund mich wegen "nur" 6 QSO's zu schämen. Ich wollte dabei sein, und ich habe die mir mögliche Zeit genutzt! CW for ever!

DL7YS: War nicht so ergiebig bei uns im Nordosten, wie bei den Teilnehmern im westdeutschen Raum, die ja erstklassige Bedingungen hatten.

DL8QS: Auch auf 70cm gute Beteiligung.

DL8YE: Hat eine Menge Spaß gemacht.

DR2X: Nach mehr als 10 Jahren habe ich wieder an einem AGCW Kontest teilgenommen und war, wie sich jeder vorstellen kann, entsprechend aufgeregt. Als Standort wählte ich den Konteststandort von DR2X in JO40QL. Der Kontest lief besser als erwartet. Ergebnisse aus 2008 und 2007 zeigten für den September ca. 40 QSO's in Klasse B. An Ende standen 69 QSO's im Log. Die erste Stunde lief gut, aber entsprechend holprig. Viele Gebefehler waren die Folge einer zu kurzen Übungszeit als Vorbereitung. Für die Geduld aller Teilnehmer an dieser Stelle vielen Dank. Highlight in der ersten Stunde war HA1FV aus JN87 mit 641Km. Auch in der zweiten Stunde gab es nur kurze Pausen zur Erholung. Mehr als überraschend waren die QSO's mit G4RRA aus IO80 (935KM), G4HGI aus IO83 (891KM) und G7RAU aus IO90 (753Km). Ich hatte G4RRA morgens im ON4KST Chat gesehen und auf einen Anruf gehofft. Die letzten Stunde verlief schleppender, wie zu erwarten war. Die Aktivität war hoch und man kam sich vor wie auf Kurzwelle. Ärgerlich ist immer wieder, daß sich Stationen direkt neben die eigene Frequenz setzen müssen. Vielleicht sollte man bedenken, daß nicht jeder Kontest Teilnehmer einen Transceiver mit CW Filter besitzt. Insgesamt ein toller Wiedereinstieg nach 10 Jahren. Ich freue mich schon auf den Neujahrskontest. Nun heißt es 3 Monate warten.

HB9CLN: Wie schon oft vom alten Mittelwellensender Beromünster (Blosenberg, 802m asl) aus aktiv, für einmal wieder bei schönstem Wetter; IC202 und PA 100W, 7el.-Yagi. Gute Beteilung, musste aber um ca. 20:20 leider schon abbrechen.

Die nächsten Contesttermine bitte vormerken: 01.01.2010, 20.3.2010, 19.06.2010, 25.09.2010


vy 73/55 de Manfred, DK7ZH
Member of DIG 2993, AGCW 1537, RRDXA, HHC 2218
e-mail: manfred@dk7zh.de homepage: http://www.dk7zh.de

ACHTUNG: Die Original-Ausschreibung kann hier abgerufen werden

Hier noch einmal die Auflistung der Standard Freeware-Logprogramme, die benutzt werden können:
HAM AGCW UKW http://www.qslonline.de/hk/eigen/kontest.htm#hamagcw
UcxLog - Freeware Log and Contest Program http://www.ucxlog.org
WinContest http://www.dd3ku.de