AGCW-DL VHF/UHF-Contest September 2008

Auswertung von Manfred Busch, DK7ZH, AGCW-DL #1537


Ergebnisse der Klasse A, VHF:

Platz Rufzeichen Punkte QSOs QTH DXCC WW-Loc ODX Urkunde
1 DJ9IE 9487 41 JO41KL 5 23 510
2 DL3ZM/P 4603 19 JO53BH 4 17 686  
3 DF3OL 4131 15 JO52EJ 4 12 594  
4 DF7IS 3694 20 JN49CB 5 12 390  
5 DJ2FH 3103 17 JN49KU 4 12 448  
6 DK6HN 2258 16 JN48GU 1 7 345  
7 DK5RY/P 1910 10 JN47SV 5 7 370  
8 DK0GR 1697 14 JN49GU 2 8 292  
9 DF2AP/P 1671 10 JO51JA 2 9 357  
10 DL4FDI 725 7 JO40EB 1 4 317  
11 DK5CS 349 4 JO31GN 2 3 153  

OP an DK0GR = DH5ST

Ergebnisse der Klasse A, UHF:

Platz Rufzeichen Punkte QSOs QTH DXCC WW-Loc ODX
1 DL6EK 1013 12 JN49CP 1 4 178
2 DK5RY/P 590 2 JN47SV 1 2 330
3 DL4FDI 164 4 JO40EB 1 2 58
4 DK0GR 130 4 JN49GU 1 2 40

OP an DK0GR = DH5ST

Ergebnisse der Klasse B, VHF:

Platz Rufzeichen Punkte QSOs QTH DXCC WW-Loc ODX
1 DJ2QV 9949 31 JN57MT 5 18 726
2 DL6WT 9906 41 JN39VV 5 21 597
3 DL4YR 9752 40 JO31KS 6 19 629
4 DK1WV 8656 36 JN39UP 6 20 623
5 DL2DRG 7896 24 JO70IT 3 18 614
6 DL6IAK 6968 32 JN49GB 4 17 489
7 DL8LAQ 6592 24 JO43XU 3 19 676
8 DL4MA 4887 22 JO50UQ 3 14 521
9 DJ4EJ 3983 17 JN48GB 6 11 545
10 DL7JOM 3132 14 JO62TF 2 11 460
11 DL6EK 3012 19 JN49CP 4 12 414
12 OK1HX 2181 6 JO70ND 2 5 525
13 DL1AH 1519 7 JO42TX 1 7 418
14 DF7TS 1460 7 JN48RN 2 7 402
15 DF2MG 1324 7 JN58PT 4 6 392
16 DJ5QE 642 6 JO31NN 2 5 189
17 DL9UJF 548 5 JO71HR 2 5 201
18 DO4TC 452 4 JO30LU 1 4 151
19 PA5P 283 2 JO32BF 1 2 210
20 DJ5KX 214 3 JO30PQ 1 3 141
21 IK2RMZ 160 1 JN45HT 1 1 215
22 DL6WS 107 3 JO31LK 1 1 38

Checklog: DL0SK (OP: DM2AF, DM2RN)

Ergebnisse der Klasse B, UHF:

Platz Rufzeichen Punkte QSOs QTH DXCC WW-Loc ODX
1 DJ2FH 1630 11 JN49KU 1 7 385
2 DL5ZBI/P 963 11 JO40CD 1 5 198
3 DJ4EJ 847 4 JN48GB 1 4 288
4 DF7TS 711 5 JN48RN 1 4 262
5 DK2DO 708 4 JO40VX 1 3 269
6 DL8IJ 444 7 JN49HN 1 4 136

Ergebnisse der Klasse C, VHF:

Platz Rufzeichen Punkte QSOs QTH DXCC WW-Loc ODX
1 OK1IAS 16380 54 JO60QC 7 27 671
2 DL2OM 16322 64 JO30SN 9 31 724
3 DL2ZA 15655 50 JN59VL 5 26 591
4 HB9CLN 12377 35 JN47DF 5 19 615
5 PA5WT 9457 25 JO22HG 4 18 783
6 DK3UA 3912 10 JO64LF 1 8 623
7 DL7VAF 3154 14 JO62TP 2 12 535
8 DJ2IA 2403 11 JO61WN 2 9 485
9 DL1BUT 1780 8 JO72GH 2 7 369
10 DL5SE 1690 6 JO44MR 1 6 578

Ergebnisse der Klasse C, UHF:

Platz Rufzeichen Punkte QSOs QTH DXCC WW-Loc ODX
1 DL2OM 3657 19 JO30SN 1 10 443
2 DL8QS 3358 11 JO43KH 2 9 548
3 DJ6BS 3113 10 JO43JH 2 9 542
4 DL5YBZ/P 3094 15 JN48JV 3 8 667
5 DL2ZA 2326 8 JN59VL 1 6 475
6 DL7YS 298 1 JO62NM 1 1 298

VHF-Logs: 43
UHF-Logs: 16


Kommentare

Ich hoffe im Einverständnis der Einreicher hier ein paar Textpassagen wieder zu geben:

DF2AP/P: Wie im letzten Jahr bei bestem Wetter mal wieder raus in die Natur gefahren, hat Spass gemacht.

DF3OL: Der Aufruf kurz vor Beginn zum Mitmachen bescherte einige "neue" Rufzeichen. Aber leider insgesamt eine recht dürftige Beteiligung. Dabei braucht man doch keine grosse Anlage. Mitmischen ist wichtig. Einige "neue" Stationen waren da.

DJ2FH: Hat wieder Spass gemacht dabei zu sein. Auf 2m mit dem alten FT221r, der wie immer zuverlässig seine Dienst getan hat. Auf 70cm diesmal mit dem frisch reparierten TM455e, wobei ich mir nicht sicher war, ob er durchhält. Aber alles ist gut gegangen.

DJ2QV: QRV vom Hohenpeissenberg in knapp 1000m ü. NN. QRT etwa 30 Minuten vor Contest-Ende, es kam einfach nicht mehr viel, so weit im Süden der Republik.

DJ9IE: Ausnahmsweise mehr Stationen aus dem Norden als aus dem Süden. Die letzte Stunde erforderte mal wieder viel Durchhaltevermögen, sodass keine Motivation mehr für 70cm übrigblieb.
Zur Station/Antenne: Die neu gerechnete und gebaute 4er Rechteckserie (eine EZNEC-optimierte Vierquadserie) mit ihrem 82 Grad breiten Öffnungswinkel hat sich bei ihrem ersten Einsatz sehr bewährt. Der Gewinn von 6dBD kommt ausschließlich durch vertikale Bündelung zustande. Das sehr schmale und scharfe Seitenminimum hat gegenüber vertikalgestockten Rundstrahlern den Vorteil, dass man auch mal eine stark einfallende Station ausblenden kann. Speziell in diesem Contest mit seinem eingeschränkten Teilnahmeradius habe ich schon in der Vergangenheit mit im Azimut nicht so scharf bündelnden Antennen bessere Erfahrungen gemacht als mit Hochgewinnyagis. Lange Rede, kurzer Sinn: Es hat mal wieder viel Spass gemacht und der nächste Januar kommt bestimmt!

DK5CS: Leider habe ich nur mit einer Rundstrahlantenne teilnehmen können. Trotz der nur 4 QSOs hatte ich viel Spaß bei meinem ersten Contest in CW - beim nächsten bin ich dann hoffentlich nur noch halb so aufgeregt - hi.

DK5RY/P: 600 m ü.N.N. statt wie üblich 800 m machten sich sofort bemerkbar, vor allem auf 70 cm trotz 20 ele. Yagi. Über eine halbe Stunde ohne Ergebnis gerufen. Danach mit viel Mühe DL2OM und DL5ZBI/P doch noch erreicht. Konnte hier im Süden etliche Stationen nur erahnen…

DL2OM: Dreimal so hohe Frequenz und wieder etwa ein Drittel der QSO-Anzahl wie auf 2 m.... Nach einer Stunde war beim besten Willen nichts mehr aus dem Rauschen herauszuholen.

DL2ZA: Leider war auf 70 cm nicht viel zu machen. Vielleicht ist es ab 21.00 Uhr Ortszeit doch schon Zeit fürs Bett. Da half auch kein "übers Band drehen". Wenn mal wieder mal ein leiser gefunden wurde und im Rauschen das Ruf-zeichen zusammenbrachte wurde im übersichtlichen LOG sofort ein Dupe ermittelt. Hat aber dennoch Spaß gemacht.

DL3ZM/P: Bis zu meinem letzten QSO war ich noch frohen Mutes auf eine gute Platzierung. Dann kam DJ9IE und sein Rapport verrät mir: er ist auch Klasse A aber es ist bereits sein 42. QSO! Respekt OM Ulrich! Da muss man sich wohl doch noch eine technische Aufrüstung ausdenken ;-)

DL4YR: Hat mal wieder Spaß gemacht "fulltime" mitmachen zu können, hi. Habe leider keine bzw. wenig englische Stationen, wie sonst schon mal, arbeiten können. Es war dieses mal trotz alledem eine gute Beteiligung, wie ich fand, und sogar für meine Verhältnisse waren ein paar schöne weite Verbindungen dabei. Freue mich schon jetzt auf den Januar Contest.

DL5SE: Aus Zeitgründen (wollte mit der YL noch schick essen gehen) wieder von zu Hause mitgemacht! Schnell die kleine 3/5 Element auf den Mast von Spiderbeam. Damit hatte die Antenne eine beachtliche Höhe von ca. 15 Meter über NN!!! Dazu die neue gebrauchte Transistor PA. Lief besser als ich dachte. Das Signal soll nen ziemlichen chirp gehabt haben. Da muss ich wohl noch auf Fehlersuche gehen. Nach einer Stunde hat mich die YL von der Kiste weg geholt. Später habe ich noch versucht auf 70 wenigstens ein QSO zu fahren. Stationen waren zu hören - aber die Technik wollte nicht mehr! Am nächsten Morgen lief die Kiste wieder - kann bis jetzt noch nicht sagen wo das Problem war!

DL5ZBI/P: Netter Contest mit unerwartet schlechtem Ergebnis (im Vergleich zu anderen bekannten Teilnehmern). Da der Mast 5 m neben dem Shack (PKW) stand und von Hand gedreht werden musste, war das aufwendig. War die Antenne zu spitz? Es gilt nachzuforschen woran es lag.

DL7VAF: Habe mich wieder gefreut, dabei sein zu können. Leider aus Gründen TVI nur kurz (DVBT und 2m mit 100W bei Antennenabstand 2,5m.....)! Dank meinem OV für die Leihgabe des TRX. Bis zum nächsten Mal dann - 73 DL7VAF / AGCW #2465

DL8LAQ: Diesmal habe ich den Kontest nicht vergessen. Die seltsamen gesendeten Rapporte - um die Ecke, aber nur 539 - sind durch die lange Yagi verursacht. Im Kontest wird gefunkt und nicht auf bestes Signal optimiert. Geloggt wurde mit Bleistift, anschliessend erfolgte die Eingabe in HAM AGCW. WinTest kennt den AGCW VHF/UHF leider noch nicht.

DL8QS: Danke für die e-Mail am Contesttag, lbr Manfred! Vielleicht hat doch die eine oder andere stn noch am Wettbewerb teilgenommen. Weiter so ..Werbung, gerade für 70cm muss sein!

HB9CLN: Wieder mal auf vom Lindenberg zwischen Muri/AG und Hitzkirch/LU auf 848 m teilgenommen, dies ist mein Bequemstandort. Schönes Wetter, viele Stationen, so wie es sein muss. Diesmal aber nichts >700km. Equipment nach wie vor IC202, PA 100W mit 2x M67727, 7el-Yagi.


Andere Info's zum Contest im Forum unter: http://forum.agcw.org/index.php

Die nächsten Contesttermine bitte vormerken: 01.01.2009, 21.03.2009, 20.06.2009


vy 73/55 de Manfred, DK7ZH
Member of DARC, DOK F26, DIG 2993, AGCW 1537, RRDXA, HHC 2218
e-mail: manfred@dk7zh.de / homepage: http://www.dk7zh.de

ACHTUNG: Logs können elektronisch und handschriftlich eingereicht werden. Alle Teilnehmer werden jedoch gebeten, ein elektronisches Log einzusenden (wenn möglich). Alle am Computer erstellten elektronischen Logs sollten als Datei, möglichst im EDI (REG1TEST) Format (Electronic Data Interchange - EDI File Format for Contests in IARU Region 1 above 30 MHz) eingesendet werden an:

erwünscht per e-mail an: vhf-uhf@agcw.de (Filename: rufzeichen.edi), keine anderen Daten-Files einschicken.

Bei Papier-Logs sollte ein Summary-Sheet (Anzahl QSO's, DXCC, WW-LOC, ODX egal in welcher Form) dem Log immer beigelegt werden und per Post an:

Manfred Busch, DK7ZH
Ebachstr. 13
D-35716 Dietzhölztal - Mandeln