AGCW-DL VHF/UHF-Contest Juni 2006

Auswertung von Manfred Busch, DK7ZH, AGCW-DL #1537


Ergebnisse der Klasse A, VHF:

Platz Rufzeichen Punkte QSOs QTH DXCC WW-Loc ODX
1 DK4KW/P 4799 22 JO60FJ 2 11 421
2 DM4E 3056 16 JN49HN 2 10 517
3 DF9QT 2842 19 JO30OR 3 10 432
4 DJ7ST 2665 10 JO52CD 2 8 596
5 DL6EK 1325 10 JN49CP 1 7 427

OP an DM4E = DL8IJ

Ergebnisse der Klasse A, UHF:

Platz Rufzeichen Punkte QSOs QTH DXCC WW-Loc ODX
1 DM4E 450 2 JN49HN 1 2 418
2 DK4KW/P 407 1 JO60FJ 1 1 407
3 DL6EK 31 1 JN49CP 1 1 31

OP an DM4E = DL8IJ

Ergebnisse der Klasse B, VHF:

Platz Rufzeichen Punkte QSOs QTH DXCC WW-Loc ODX
1 DL6WT 9292 36 JN39VV 5 20 539
2 DK1BN 7514 33 JO40BP 5 17 648
3 DF4AE 5704 23 JO60OM 2 13 463
4 DK4MT/P 4469 25 JO30EP 3 12 440
5 DL4HRM 2861 15 JO51XL 1 7 363
6 DB3LO 1314 9 JO51NV 1 5 274
7 IK2RMZ 885 2 JN45HT 1 2 458
8 DG0OBT 391 6 JO60FX 1 3 98
8 DL2ANM 391 6 JO60FX 1 3 98
10 DL2MEP 330 1 JN58TH 1 1 330
11 DL7JOM 68 2 JO62TF 1 1 43

Ergebnisse der Klasse B, UHF:

Platz Rufzeichen Punkte QSOs QTH DXCC WW-Loc ODX
1 DK4MT/P 342 1 JO30EP 1 1 342
2 DL4HRM 292 1 JO51XL 1 1 292
3 DB3LO 219 1 JO51NV 1 1 219

Ergebnisse der Klasse C, VHF:

Platz Rufzeichen Punkte QSOs QTH DXCC WW-Loc ODX
1 DM2RN 2604 15 JO51UM 2 8 433
2 HB9CLN 1519 5 JN47LI 1 5 452

Ergebnisse der Klasse C, UHF:

Platz Rufzeichen Punkte QSOs QTH DXCC WW-Loc ODX
1 DL8QS 2472 8 JO43KH 2 6 417

VHF-Logs: 18
UHF-Logs: 7


Kommentare

Ich hoffe im Einverständnis der Einreicher hier ein paar Textpassagen wieder zu geben:

DF4AE: Dank dem guten Wetter hat der Wettbewerb viel Spaß gemacht. Es gab überhaupt keine Probleme bei dem Aufbau der 2m Technik, was selten vorkommt. Zweimal habe ich G0KPW gehört (400W, 844 km), leider aber im pile-up nicht erreicht. 70 cm Empfangsexperimente mit der neuen Technik (BF996S+SA602) waren nicht erfolgreich.

DK1BN: Ja, die Fussball-WM hat die Beteiligung wohl mächtig gedrückt. Die geringste QSO Anzahl von der Fuchskaute. Bis zum nächsten Mal..... DK4KW/P: Ich war diesmal portabel von unserem UKW-Contest-Standort an der OK-Grenze knapp 900 m über NN QRV. Wenig Aktivität, lag es an der Fußball-WM ? Meine 5 Watt an der kurzen Duo-band-Yagi waren dann aber doch zu wenig für G0KPW (790km). Auf 70 cm gelang leider nur ein QSO mit DL8QS (407km)

DM4E (OP DL8IJ): Da im Clubheim keine vernünftige Taste stand, hatte ich tags zuvor zu Hause meine ETM-9c mit einem alten Bencher-Nachbau HF-fest verdrahtet, mit Steckern versehen und ausprobiert - alles prima. Im Clubheim angekommen ging der Icom 821 sofort nach dem Anschliessen meiner Tasten-Mimik auf Dauer-TX. Rein Ohm´sch (und vom Potenzial her) nicht zu erklären; verfluchter Mikroprozessor-Krempel! Ich war kurz davor, mit irgendeinem Behelf den Contest zu fahren. Nach 20 Minuten hektischen Rumprobierens mit den dort vorhandenen Bauteilen schafften dann aber 2x15 kOhm parallel in Freiluftverdrahtung Abhilfe. Es bestanden an diesem Tag gute Aussichten auf Sporadic-E, so dass ich mich auf beiden Bändern für Klasse A entschieden hatte. Die Bedingungen waren jedoch sehr wechselhaft, und einige Verbindungen kamen nur durch extreme Geduld meiner Gegenstationen zustande - dafür vielen Dank! Das 2m-QSO mit dem 517 km entfernten DL4YHF/p auf Helgoland hat stolze 6 Minuten benötigt, war aber zum Schluss vollständig im Kasten! Dagegen hat mich GØKPW über 614 km zwar erahnt, aber die 5 Watt haben für ein komplettes QSO einfach nicht gereicht. Auf 70cm war es einmal mehr DL8QS, der (418 km entfernt) nach knapp 4 Minuten meine Daten vollständig aus dem Rauschen gefischt hatte. Dabei bewahrheitete sich eine alte Weisheit: Man muss auf die Anweisungen der DX-Station hören. Bei diesem Signalpegel plus QSB bringt es einfach nix, immer wieder die komplette Sequenz "559002/A/JN49hn" herunterzuleiern, wenn der Gegenstation etwa nur noch die Klasse oder die laufende Nummer fehlt und sie das auch anfragt. 10 mal "A" oder "TT2" ist dann weit hilfreicher, und so hat das letztlich auch hier wieder funktioniert.

HB9CLN: Berufsbedingt unterwegs habe ich von einem mir vorher unbekannten Standort teilgenommen, der Hulftegg, einem Passübergang zwischen Zürcher Tösstal und St. Galler Toggen-burg. Wegen Fahrverbot war der wohl optimale (höchste und waldfreie) Punkt nicht zu erreichen, und das heftige Gewitter kurz nach 1700z hat den Contest für mich dann definitiv beendet, so dass ich mich mit fünf QSO zufrieden geben muss.

IK2RMZ: Jetzt habe ich den Jahreskreis einmal durch. Vierte Teilnahme in Folge. Schwächstes Er-gebnis bisher. Eine WM-Sonderstation habe ich noch kurz gehört.


Die nächsten Contesttermine bitte vormerken: 23.9.2006, 01.01.2007


vy 73/55 de Manfred, DK7ZH
Member of DARC, DOK F23, DIG 2993, AGCW 1537, RRDXA, HHC 2218
e-mail: dk7zh@darc.de / homepage: http://www.dk7zh.de

Logs bitte immer an folgende Adresse schicken:

Manfred Busch, DK7ZH
Ebachstr. 13
D-35716 Dietzhölztal

oder per e-mail: vhf-uhf@agcw.de

Eine Bitte habe ich noch:

Ein Summary-Sheet (Anzahl QSO’s, DXCC, WW-LOC, ODX egal in welcher Form) bitte mit dem Log oder auf dem Log beilegen.