Spende

Betrag eingeben

241 Einträge können wir in diesem Jahr in unserem Gästebuch zählen. Ein Zeichen dafür, dass unser HAM-Stand ein interessierender Anlaufpunkt war, wo auch unser Gästebuch auslag.
Etwa einhundertundfünfzig Mitglieder haben sich die aktuelle Info-Zeitschrift persönlich abgeholt. Ein nicht zu unterschätzender Anteil, der uns doch hilft Versandporto zu sparen.

In meinem Vortrag hatte ich mir zum Ziel gesetzt, den Inhalt der Beschlüsse unserer Mitgliederversammlung vom thüringischen CW-Treffen in diesem Jahr unseren Mitgliedern, die nicht nach Erbenhausen kommen konnten, näher zu bringen. Der Hörsaal war halb belegt. Auf Handzeichen wurde bestätigt, dass fast alle Hörer wirklich AGCW- Mitglieder waren, die etwas von der Verbandspolitik hören wollten.
Unter den Gästen konnte auch Eckehard Moltrecht,DJ4UF, der Autor des AFu-Prüfungsfragenkataloges, begrüßt werden. Sehr ausführlich wurde im Vortrag die Problematik zur Durchsetzung der Morsetelegrafie als Weltkulturerbe behandelt. Ich verweise in dem Zusammenhang auf unsere aktuelle Info, die inzwischen vom Verlag versandt wurde. Auch das in Erbenhausen vorgestellte Kinderbüchlein "DER KLEINE YUCO" für den Morsenachwuchs, hat Interessenten gefunden.

Nebenbei wurde in Friedrichshafen unsere NEUE FAHNE vorgestellt. Sie beinhaltet unser Logo auf hellgrüner Grundfarbe und hat die Größe von 2m x 0,8 m. Sie wurde als Flatterfahne hergestellt. Jeder Funktionsträger hat in FN eine dieser Fahnen in Empfang nehmen können. Alle Mitglieder können sich dort für AFU-Veranstaltungen eine Fahne ausleihen. Wir möchten damit noch mehr Präsenz zeigen. Ich möchte diesen Weg weitergehen, indem ich den Inhalt unserer Verbandspolitik auf unseren Präsenzveranstaltungen in Friedrichshafen und Hannover in Vorträgen weitergebe. Ich habe den Eindruck gewonnen, dass das von unseren Mitgliedern, die nicht zur Mitgliederversammlung kommen können, gewünscht wird.

Bedanken möchte ich mich für die vielen EINLADUNGEN aus den Ortsverbänden des DARC und VFDB, von den Relaisinteressengruppen und von den DX-Verbänden, die mich in FN angesprochen haben. Ich bitte um Verständnis, wenn ich nicht jede Einladung annehmen kann.


Herzlichst Euer Wolfgang Borschel, DK2DO #510 1. Vorsitzender AGCW 29.6.2012