Spende

Betrag eingeben

Wie jedes Jahr strömten die CW-Begeisterten zum telegraphischen Mittelpunkt Deutschlands, dem "Eisenacher Haus" auf dem Ellenbogen in der thüringischen Rhön, um sich drei angeregte Tage lang mit dem einzig wirklichen Thema, der Morsetelegraphie, zu beschäftigen. Von Freitag bis Sonntag sah man überall Grüppchen und Gruppen in Diskussionen beieinander sitzen und stehen. Die neuesten mechanischen Schätze in Form neu erworbener Tasten und Bugs wurden herumgereicht und einem individuellen Eignungstest unterzogen.

Der Sonnabendvormittag war geprägt von den Wettbewerben zum Deutschen Telegraphie-Pokal des DARC, . Der Sonnabendnachmittag war gefüllt mit einem umfassenden Vortragsprogramm, welches von Wolfgang, DK2DO moderiert wurde, damit der vorgegebene Zeitrahmen eingehalten werden konnte. Die Treffen der kooperativen CW-Interessenverbände fanden parallel dazu statt, wobei sich der FMC bereits am Freitagabend versammelte. Erstmals wurde ein Schnellkurs für Anfänger und Wiedereinsteiger in Sachen Kontest- und DXpeditions-QSO-Abwicklung angeboten. Diese Angot wurde von allen Teilnehmern begrüßt.

Die Bewirtung war auch dieses Jahr wieder vorzüglich, und abends wurde das inzwischen schon traditionelle Buffet aufgefahren. Im Anschluß erfolgte die Siegerehrung der DTP-Teilnehmer, dieses Jahr das erste Mal von André, DL4UNY flott und kurzweilig moderiert.

Der Sonntag war der Tag der Heimreise, zuvor fanden sich AGCW-Mitglieder und Gäste zur Mitgliederversammlung im Rhönzimmer ein. Das Protokoll dieser MV findet ihr in unserer INFO (Ausgabe Juni 2012) in diesem Heft.

Wir treffen uns wieder am gleichen Ort vom 19.-21. April 2013. Eddi Ramm; DK3UZ