Spende

Betrag eingeben

Erbenhausen empfing uns zum grossen CW-Wochenende so, wie wir es im letzten Jahr verlassen hatten. Zwei Tage leben inmitten von Wolken mit Sichtweiten von 30m. Das Eisenacher Haus war wieder einmal ausgebucht. Darüberhinaus konnten am Samstag noch viele Tagesgäste begrüsst werden. In Absprache mit DARC, FMC, HSC und dem Eisenacher Haus wurde das nächste CW Treffen in 2010 auf die Zeit vom 16.4 bis 18.4 festgelegt.

Pünktlich am Samstag Morgen starteten wir die Aktivitäten mit dem Deutschen Telegraphie Pokal, der nationalen Meisterschaft der High Speed Telegraphie. Die AGCW bedankt sich herzlich bei Hein, DL2OBF für seine immense Arbeit. Die ausführlichen Ergebnisse finden Sie unter http://www.darcdxhf.de Schnelltelegraphie.

Parallel dazu fand das Halbjahrestreffen des FMC statt.
Nach einer gut besuchten HSC-Versammlung begann um 14:00 Uhr der Vortragsteil.

Hardy, DL1VL gab uns einen Einblick in die Strukturen und Arbeitsweisen der IARU/ITU. Er zeigte eindringlich auf, wie begehrt die Resource "Frequenz" ist, woraus sich zwangsläufig die Notwendigkeit einer wirkungsvollen Vertretung des Funkamateurdienstes ergibt, die für DL zur Zeit von Uli, DK4VW mit viel Fingerspitzengefühl Diplomatie wahrgenommen wird.

Christoph, DJ6ZM zeigte die Möglichkeiten auf, die sich durch eine Remote Control Steuerung einer Station incl. PA mit Übertragung von Morsezeichen in einem getrenneten Audiokanal ergeben könnten.

Nach einer Einführung in die Tierwelt Senegals berichtete Tom, DL2MRC über seine 6W/-DXpedition. Die sehr guten Signale auf 20m SSB EU, 160m CW USA und 160m CW EU an seinem QTH 75 km südlich Dakar waren durch Tonaufnahmen gut nachvollziehbar.

Zum Schluss der Vortragsreihe berichtete Fabian, DJ1YFK über Schnelltelegraphie und sein online CW-Lernprogramm LCWO nach der Kochmethode. Das Programmpaket, das inzwischen in 18 Sprachen aufgerufen werden kann, erlaubt auch ein Geschwindigkeitstraining von 5er-Gruppen, Klartext, Rufzeichen und Worten, sowie die Möglichkeit, sich mit anderen oder anderen Gruppen zu vergleichen. Aussagekräftige Statistiken überwachen die Trainingsvortschritte. http://lcwo.net/
 
Den Abschluss des Treffens bildete am Sonntag Vormittag die Jahreshauptversammlung der AGCW. Nach Berichten des Vorsitzenden, der Kassenprüfer und Genehmigung des Protokolls von 2008 wurden Kasse und Vorstand einstimmig entlastet. Das Protokoll der JHV wird in der nächsten AGCW-Info veröffentlicht. Unter dem Punkt "Verschiedenes" wurde die Einstellung des experimentellen Forums der AGCW e.V. begründet, siehe auch auf anderer Stelle unserer Website. Die Anregung, die AGCW-Info Mitgliedern auch via PDF-Ausgaben zugänglich zu machen, wird vom Vorstand auf Durchführbarkeit geprüft. Auf der HAM-Radio werden unsere Mitglieder die Möglichkeit haben, über den Bezug als PDF oder als Papier abzustimmen und gleichzeitig darüber, ob sie bereit wären, den nicht unerheblichen Aufwand zu übernehmen. Zu klären ist weiterhin, wie sich eine verminderte Druckauflage auf die Erstellungskosten auswirkt.

Detlef, DL7NDF