Spende

Betrag eingeben

Autor: Dr. Detlef Petrausch, DL7NDF

Schon zu einer kleinen Tradition ist das große CW-Treffen (21. bis 24. April 2006) im Eisenacher Haus in Erbenhausen geworden, das wiederum gut besucht war und Gelegenheit gab, Freunde wiederzusehen und neue persönliche Kontakte zu knüpfen. Bilder vom Treffen finden Sie unter der Homepage des FMC: http://www.df5dd.de/fmc/startfmc.htm (unter dem Link FMC - Treffen) sowie auf Seite 10 bis 12 der AGCW-Info Sommer 2006.

Der Wettbewerb um den Telegraphie-Pokal des DARC wurde am Samstag ausgetragen, leider ohne Beteiligung einer YL Gruppe. Bitte liebe YL's, zeigt im nächsten Jahr, dass Schnell-Telegraphie keine reine "Männersache" ist.

Die Gewinner in der Kategorie "Männer":

1. Platz: DL2OBF, 2. Platz: DJ1YFK und 3. Platz: DL2RMC

Die Gewinner in der Kategorie "Senioren":

1. Platz: DJ5AA, 2. Platz: DL1BUG und 3. Platz: DL7LPH.

Herzlichen Glückwunsch. Der älteste Teilnehmer mit 80 Jahren war Pit, DL9SJ. Pit gab fehlerfrei. Congrats.

Parallel zum Telegraphie-Pokal trafen sich Mitglieder und Freunde des FMC, der im Oktober dieses Jahres sein 30-jähriges Bestehen feiern kann. Es wurden aktuelle Themen wie z.B. die Verlegung der QTC-Frequenz, eine mögliche EUCW-Mitgliedschaft und Detailfragen der diesjährigen Jahreshauptversammlung erörtert. Neu in den FMC aufgenommen wurden Gisela, DL1NGL und Detlef, DL7NDF.

Mit der gut besuchten Versammlung des HSC (ca. 40 Teilnehmer) begann der Nachmittag.

Es folgten zwei Vorträge:

Falk, DK7YY berichtete über seine Funkaktivitäten in Saudi-Arabien und zeigte wie das geschichtlich und kulturelle Umfeld den Amateurfunk in HZ prägt. Felix, DL5XL/DP1POL, der über ein Jahr in der Neumayer-Station in der Antarktis gearbeitet und darüber hinaus unter schwierigsten Bedingungen noch Zeit für den Amateurfunk gefunden hatte, sprach über den Aufbau, die Ausrüstung und das Leben in dieser deutschen Forschungsstation und zeigte auf, wie sich die die Forschungsstation infolge der Umweltbedingungen in den nächsten Jahren verändern wird. Mit großem Beifall bedankten sich die Hörer bei den beiden Referenten.

Das schon legendäre kalte und warme Buffet beendete diesen Tag.

Am Sonntagmorgen fand als letzte offizielle Veranstaltung die Jahreshauptversammlung der AGCW-DL statt. Der Vorstand wurde einstimmig entlastet. Die Mitgliederversammlung wählte turnusgemäß einen neuen Vorstand.

Kai-Uwe, DL1AH und Felix, DL5XL kandidierten aus beruflichen Gründen nicht mehr für ein Vorstandsamt. Die Mitgliederversammlung dankte beiden für Ihre hervorragende Arbeit. Der bisherige 3. Vorsitzende Rolf Grunwald, DL1ARG wurde zum 1. Vorsitzenden gewählt. Die Kassiererin Petra Pilgrim, DF5ZV und der Sekretär Lutz Schroer, DL3BZZ wurden in ihren Ämtern bestätigt. Neu im Vorstand sind der 2. Vorsitzende Dr. Detlef Petrausch, DL7NDF und der 3. Vorsitzende Michael Straub, DF4WX.

Natürlich wurde während dieser drei Tage auch gefunkt. Felix, DL5XL hatte den Funkwohnwagen der AGCW mitgebracht und zusammen mit Heinz, DF4BV die Antennen aufgebaut. Rund 150 QSO's standen am Sonntag Mittag im Log.

Das nächste große CW-Treffen findet am 20.04 - 22.04.2007 am selben Ort statt, bitte reservieren Sie rechtzeitig Ihr Zimmer.